Casablanca

16.07.2019

Der Morgen startet wie immer und mein Freund weckt mich mit seiner zarten Stimme um 5:36 Uhr zum Sonnenaufgang. Wieder überzeugt er mich, dass Gott groß ist und wieder würde ich am liebsten zurückrufen, dass ich aber noch müde bin. So setze ich mich hin, bearbeite die Bilder und freue mich auf unser wunderbares Frühstück, welches gegen 8:00 Uhr kommt.

Danach laden wir unser Gepäck auf und werden zu einem eigentlich recht netten Taxifahrer gebracht. Dieser wird jedoch von einem einbeinigen Fahrer lautstark verdrängt, der uns dann zur Mietwagenstelle fährt. Schon bei der Fahrt wird mir bewusst, dass der Fahrer uns wohl nicht beim Gepäckausladen helfen wird und so ist es auch. Er hält dann aber auch noch auf der Gegenfahrbahn einer vierspurigen Straße.

Als wir die Straße überquert haben und beim Autovermieter mit dem roten Hintergrund und den vier großen Buchstaben waren kam das nächste Erlebnis. Auf einmal sollen wir mit unserer Kreditkarte eine sehr hohe vierstellige Summe als Sicherheit hiterlegen, die so nicht vereinbart ist. Kurzerhand kann ich dann nur noch in Deutschland bei der Servicestelle anrufen und die regelt dann zum Glück alles. Dennoch kommt unser Auto erst nach einer Stunde. Nachdem wir in den Vorjahren hervorragende Fahrzeuge erhalten haben, bekomme ich diesmal ein Fahrzeug, dass an jeder Ecke eine Beschädigung hat. Das Kennzeichnungsblatt ist voller Markierungen.

Ok, es ist Urlaub - los gehts. Wir machen vorher noch einen kleinen Abstecher im Park von Yves Saint Laurent. Man kann ihn sich ansehen, jedoch hat der Bonner botanische Garten genau so viel zu bieten. Das einzige was dort fehlt, sind die farbigen Mauern.

Fortsetzung folgt…

Mehr in dieser Kategorie: « Marrakesch Rabat »

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.